Was ist das Jugendmediencamp Nordwest?

Jedes Jahr über Himmelfahrt wird es in Loxstedt in der Nähe von Bremerhaven richtig bunt. Vom Schülerzeitungsredakteur über die Studentin und den Irgendwas-mit-Medien-Menschen kommen hier etwa 100 junge Leute für fünf Tage zusammen. Es geht darum sich auszutauschen und verschiedene Medien auszuprobieren – und zwar eine ganze Menge. Das Jugendmediencamp ist nicht wie andere Seminare. Das fängt schon bei der Atmosphäre an: Die Workshops finden tagsüber in Zelten oder unter freiem Himmel statt, abends tummeln sich alle um die Bühne und sitzen danach noch am Lagerfeuer zusammen, bevor sich jeder in sein eigenes Zelt zurückzieht. Beim Jugendmediencamp geht es nicht darum, Experten beim Reden zuzuhören, sondern alles selbst zu machen und ganz nebenbei dazuzulernen.
Workshops

Egal ob Einsteiger oder Profi – in deinem Workshop lernst du jede Menge Neues. Die Workshops werden von erfahrenen MedienmacherInnen in deinem Alter geleitet.

Zu den Workshops

Kunstpausen

Sei kreativ und probier mal etwas Neues aus! Wir zeigen dir, wie es geht. Grafitti, Basteln, Malen, Zeichnen und viel mehr erwarten dich!

Zu den Kunstpausen

Medien in der Pampa

Wiese und Zelte, statt Seminarraum oder Tagungshaus: Wir bauen mitten in der Pampa eine riesige Redaktion für euch auf.

Alle Infos

Programm

Damit euch zwischen den Workshops nicht langweilig wird, haben wir einen bunten Mix aus Medien, Kunst, Kultur und Musik vorbereitet!

Zum Programm

Ein paar Fakten zum JMC:nw

 
Wann und wo?

Himmelfahrt, 24. - 28.05.2017, Loxstedt bei Bremerhaven

Kosten?

49 € inklusive Unterkunft und Verpflegung, außerdem bekommst du Fahrtkosten zurückerstattet

Wer?

Du, deine Freunde, wir und über 100 andere junge Menschen zwischen 14 und 25 Jahren!

Die Veranstalterin

Die Junge Presse Niedersachsen e.V. (JPN) ist Interessenvertretung der jungen MedienmacherInnen im Land Niedersachsen. Sie ist Mitglied in der Jugendpresse Deutschland e.V. und gemeinnützig anerkannt. Um sich gegenseitig zu unterstützen und zu helfen, haben sich vom Schulradio über SchülerInnen- und Studierendenzeitungen bis hin zu Online-Magazinen und Videogruppen zahlreiche Redaktionen und Einzelmitglieder zusammengeschlossen. Sie verbindet der Wunsch, eine Öffentlichkeit für gemeinsame Probleme und Wünsche herzustellen. Die beiden Vereine werden von jungen Menschen getragen und selbstständig verwaltet, sind kritisch und greifen Themen auf, die für Jugendliche wichtig sind. Beispiele sind das Zensurverhalten der Schulleiterin, den Umweltschutz in der Region, den Rassismus in unserer Stadt, die Medienkompetenz unserer Generation.

Kooperationspartner

Das Jugendmediencamp Nordwest 2017 wird in Kooperation mit der Aktion Mensch e.V. dem Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. veranstaltet.

Unsere Unterstützer

Das JMC:nw in Bildern - ein kleiner Rückblick